brain
as
a
service

München knistert

Das Herz der Weltstadt schlägt für Elektromobiliät. Das soll nun noch stärker als bisher aufleuchten.

files | 2 Minuten

Die Grundlage für Münchens umfangreiches E-ngagement bildet ein integriertes Handlungskonzept, das aktuell zehn Felder umfasst und längst nicht beim simplen Appell stehen bleibt: Die Metropole des Südens lässt sich die Verkehrswende nicht wenig Geld kosten — und gibt Gas respektive Strom, wo viele andere Regionen und Städte sich noch immer kein Herz gefasst haben. Die Anschlüsse liegen, der Schalter steht auf ›Power On‹: Es darf g’zapft werden. Das letzte Volt ist übrigens noch längst nicht geflossen, denn das Programm wird sich weiterentwickeln.

Voller Spannung

Damit möglichst viele potenzielle Nutzer*innen von dessen Angeboten erfahren, damit also noch mehr Elektromobilität demnächst durch Münchens Straßen pulsiert, entwickelt spitzenkraft.berlin gemeinsam mit raumkom aus Trier eine Dachmarke sowie verschiedene Kommunikationsmittel und Kampagnen.

  • Typ: öffentlicher Auftrag
  • Auftraggeber: Landeshauptstadt München
  • Laufzeit: seit 2019
apps://

Analyse, Broschüre, Faltblatt, Illustration, Kampagne, Konzept, Logo, Pressetext, Redaktion, Strategie, Webauftritt, Werbetext, Workshop

brain
as
a
service

spitzenkraft.berlin unterstützt den Internet Explorer von Microsoft nicht. Er gilt als veraltet, unsicher und sogar der Hersteller selbst hat den Support dafür beendet. Bitte steigen Sie auf einen aktuellen Browser um — auch in ihrem eigenen Interesse.