Files://
Innovativ, digital, elektrisch

Deutschland spricht noch im Konjunktiv über die Verkehrswende. Baden-Württemberg zeigt sie schon real.

In welchem Land, wenn nicht in Baden-Württemberg, kann neue Mobilität ins Rollen kommen? Hier findet sich der größte Automotive-Cluster Europas, hier sorgen mehr als 170 Forschungseinrichtungen und unzählige Unternehmen, darunter viele Weltmarktführer, für fortwährenden Innovationsvorsprung in Fahrzeugbau, Informationstechnik und digitalen Services. 17 Prozent aller Beschäftigten in der deutschen Automobilbranche arbeiten in Baden-Württemberg, das sind mehr als 200.000 Menschen. Sie erwirtschaften etwa ein Fünftel des weltweiten Branchenumsatzes.

Die Zukunft ist multi

Aber auch auf anderen Rädern und Füßen will das Land der Alleskönner künftig bestens unterwegs. Mithilfe von RadSTRATEGIE, RadNETZ und RadKULTUR sollen dereinst 20 Prozent aller Wege auf dem Fahrrad stattfinden, mit landesweit verfügbaren Fußverkehrschecks bietet Baden-Württemberg als erstes Bundesland seinen Gemeinden und Einwohnern professionelle Unterstützung per pedes. Die gerade neu gestartete Nahverkehrsmarke ›bwegt‹ will nicht nur reine Werbemaßnahme sein, sondern verfolgt als Ziel den flächendeckenden Stundentakt mit hohem Fahrkomfort. Schon jetzt leistet der Liniennahverkehr mit Bussen und Bahnen in Baden-Württemberg nach Bayern die meisten Personenkilometer, nämlich rund 13 Milliarden jährlich.

Die Mobilität von morgen bewegt das Land bereits heute. Dafür sprechen nicht zuletzt auch die vielen dezentralen Ansätze: sei es beispielsweise die Park-and-Ride-App, die freie Stellplätze anzeigt; die Elektroportalachse für herkömmliche Omnibuskarossen mit Verbrennungsmotor; das Reallabor für nachhaltige Mobilitätskultur; die Bildung städtischer Dachmarken für Mobilität oder auch die Expansion von Global Playern der Mobilität ins Ländle hinein und vieles mehr. Sämtliche Signale stehen auf grün. Aufgabe der Kampagne ›Neue Mobilität‹ ist es, diese Chancen sichtbar zu machen und die begeisternde Kraft, die das Gesamtbild erzeugt, für einen Aufbruch der Zuversicht und der Lust auf Zukunft einzusetzen. Bewegt nachhaltig.

Mit Verstand und Augenmaß

Gemeinsam mit Partnern von Cheil (Schwalbach am Taunus) und helios (Bozen) macht spitzenkraft.berlin mit vielfältigen und öffentlichkeitswirksamen Kampagnen-Elementen das soeben entstehende Ökosystem der Mobilität von morgen in Baden-Württemberg sichtbar und weckt die Neugier, neue Formen auszuprobieren und sich an der Neuen Mobilität zu beteiligen.

apps://

Kampagne, Konzept, Pressetext, Redaktion, Werbetext

apps://

mehr

files://

mehr

os://

Diplom-Geograph Johannes P. Reimann überschreitet Grenzen — seine Kreativität und seine Berufserfahrung verschaffen ihm in vielen Feldern festen Tritt. mehr

Impressum/Datenschutzerklärung